Hypnose - ein unverzichbares Tool für jeden Lebensbereich

Hypnose

Was ist Hypnose? Wie ist ihre Definition? Es gibt ganz unterschiedliche Ansichten, Meinungen, darüber, was Hypnose ist, was sie nicht ist und wie sie definiert wird.

Die Hypnose ist noch teils immer geprägt von vielen Missverständnissen, Vorurteilen und vielen Ängsten. Auf diese teils nicht realistischen Ansichten und Meinungen wird hier eingegangen um aufzuklären.

Der Mensch tendiert dazu, etwas, was er nicht wirklich kennt, vorschnell zu beurteilen. Was in der Vergangenheit sich nicht immer als nützlich erwiesen hat, wie die Geschichte uns lehrt. Diese Seite soll aufklären, neue Erkenntnisse schaffen und dazu beitragen, dass die Hypnose ihren Platz bekommt, der ihr zusteht: ein wunderbares Tool, dass Leben in den verschiedensten Bereichen positiv verändern kann.

Hypnose

Hypnose – Definitionen

Es gibt ganz viele Ansätze und Definitionen von Hypnose. Ausbildungen und Schulen berufen sich je nach Richtung, oder Grundlagen auf diese folgenden Ansätze. Es werden hier ganz bewusst verschiedene Definitionen gezeigt um die unterschiedlichsten Vorgehensweisen und Ansätze Rechnung zu tragen.

Dr. med. Herbert Spiegel ( Psychiater aus den USA): „Hypnose ist im Grunde genommen ein psycho-physiologischer Zustand von aufgeweckter, aufmerksamer, aufnahmefähiger Konzentration mit einer damit einhergehenden Verminderung der peripheren Wahrnehmung.“ (Spiegel & Spiegel 1978)

Gil Boyne (Pionier der modernen Hypnosetherapie, USA): „Hypnose ist ein emotionalisiertes Verlangen danach, das suggerierte Verhalten zu erfüllen.“

Dave Elman (Pionier der modernen Hypnosetherapie, USA): „Hypnose ist die Umgehung des kritischen Faktors und die Etablierung selektiven Denkens.“

Dr. med. Milton H. Erickson (Psychiater und Pionier der modernen Hypnosetherapie, USA): „Hypnose ist ein Zustand verstärkter Aufmerksamkeit und Aufnahmefähigkeit, bei dem auch die Empfänglichkeit für Ideen und Ideensammlungen erhöht ist.“

Dr. George Bien (Pionier der modernen Hypnosetherapie, USA): „Hypnose ist ein emotionalisiertes Verlangen danach, das suggerierte Verhalten zu erfüllen.“

Hypnose ist somit ein ganz natürlicher stattfindenden Prozess, den wir täglich erleben. Nur bezeichnen wir diesen nicht als solchen. Auch empfinden wir diesen teils nicht als speziell, da wir ihn ja eh bis zu 70% von unserem Alltag erleben. Man kann dies auch in der PET-Tomographie bildlich darstellen.

Kennen Sie dieses Gefühl?

In diesem uns so bekannten Zustand arbeiten Unterbewusstsein und Bewusstsein eng zusammen.  Sich gehen lassen, sich auf eine Sache ganz fokussieren, und dabei die Zeit und auch ev. die Umgebung zu vergessen. Sich geistig und körperlich ganz zu entspannen, sich darauf einlassen und vielleicht dabei ein erfüllendes Gefühl zu erfahren. Dies kann beim Sport, beim kreativen Arbeiten oder in der Musik geschehen, dass wir automatisch in diesen Zustand hineinkommen.

Tagträumen ist oft für kreative Menschen ein Weg, um eine Aufgabe, die an sie gestellt ist, und sie mit der Logik (Bewusstsein) nicht mehr weiterkommen, zu lösen. Ganz bei sich sein, innerlich ruhig zu werden und sich konzentrieren zeichnen diesen Zustand aus.

Die Logik, sei es in der Sprache oder auch in anderen Bereichen, tritt für einen Moment zurück. Die emotionale Intelligenz, Bilder und das Denken in grösseren Zusammenhängen tritt hervor.

Somit können plötzlich Ideen, Lösungsansätze zu Tage treten, die uns bisher vielleicht verborgen geblieben sind.

Tagträumen

Hypnose ist etwas Kreatives, ob es nun in der Hypnosetherapie oder in der Geschäftswelt eingesetzt wird. Man weiss aus Studien, dass die eine Hirnhälfte, die mehr benutzt wird, ihre Leistung zurückfährt und sich synchonisiert mit der anderen, vielleicht weniger benutzten Hirnhälfte. Dabei wird mehr Glukose verbrannt, als ich normalen Wachzustand. Unser Gehirn befindet sich nun in einer Mischung von Alpha und Theta Zustand, was im EEG nachgewiesen werden kann.

Das Besondere an diesem Zustand

Dieser Zustand zeichnet sich aus, dass Dinge, die während der Trance erlebt werden, nachweislich von Gehirn als absolut real erlebt werden. Im EEG konnte dies gezeigt werden, dass die selben Hirnareale aufleuchteten, egal ob etwas real erlebt wird oder während des Trancezustandes erlebt wird. Es zeigt die selben neuralen Erregungsmuster. Diese Erlebnisse, die auch sehr real und sinnlich erlebt werden können, werden so auch vom Unterbewusstsein abgespeichert und als absolut vollwertig betrachtet. Das zeigt sich dann daran, dass mentale Blockaden ganz einfach entfernt werden können.

Diese positiven Veränderungen in der Hypnosetherapie sind nachhaltig und effizient.

Alles zu zertifizierte Ausbildungen und Weiterbildungen im Bereich der Hypnose, Blitzhypnose, Einsatzgebiete der Blitzhypnose, Hypnosetherapie, Dave Elman Induktion, den Dave Elman Hypnose Methoden, alles zur Person von Dave Elman (wir haben Dave Elman eine eigene Seite gewidmet) sowie der Kinderhypnose und SleepTalk wenden Sie sich ans Schweizerische Hypnose Institut.

Hypnose WilHypnose St.GallenHypnose Ostschweiz